Start » Ratgeber » Motorschaden mit Vollkasko Versicherung? Das gibt’s zu beachten!

Motorschaden mit Vollkasko Versicherung? Das gibt’s zu beachten!

Ein Motorschaden ist für jeden Autobesitzer ärgerlich. Bei einer Vollkaskoversicherung stellt sich die Frage „Zahlt die Vollkasko bei einem Motorschaden oder verkaufe ich es lieber?“ In den meisten Fällen ist hier der zeitliche Aufwand sehr groß.

Du möchtest ein Auto mit Motorschaden verkaufen, weißt aber nicht, ob das überhaupt möglich ist? Wir von fairautoverkaufen.de kaufen Dein Auto gerne an!

Fülle unseren Online-Rechner mit nur wenigen Angaben aus und hole Dir Dein unverbindliches Angebot direkt zu Dir nach Hause! Wir holen das Auto ab und zahlen Dir das Geld per Überweisung oder bar vor Ort aus. 

Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen

Wir kaufen garantiert jedes Auto – Auch Defekt mit Unfall, Getriebe oder Motorschaden!
Jetzt kostenlos anbieten und mit uns zum Bestpreis verkaufen – garantiert!

Autobewertung

Was genau deckt die Vollkaskoversicherung bei einem Motorschaden ab?

Was genau deckt die Vollkaskoversicherung bei einem Motorschaden ab?

Eine Vollkaskoversicherung ist eine Zusatzversicherung für ein Auto, welche Schäden abdeckt, die durch Eigenverschuldens des Besitzers oder durch Dritte verursacht wurde. Je nach Vertragsbedingung kann die Vollkasko bei einem Motorschaden verschiedene Leistungen erbringen.

In den meisten Fällen deckt die Vollkaskoversicherung einen Motorschaden ab, wenn dieser durch einen Unfall oder Vandalismus entstanden ist. Die Vollkasko zahlt bei einem Motorschaden, in den meisten Fällen die Reparaturkosten, den Austausch von beschädigten Teilen oder wenn es hart auf hart kommt, den kompletten Austausch des Motors.

Bevor eine Vollkasko bei einem Auto zahlt, stehen allerdings noch Untersuchungen des Autos bevor. Bei einem Motorschaden zahlt die Vollkasko nicht, wenn der Motorschaden durch Verschleiß oder mangelnder Wartung des Autos entstanden ist. Bevor eine Motorschaden Vollkasko Versicherung greift, ist daher zu belegen, wie der Motorschaden entstanden ist. Es empfiehlt sich vor dem Abschluss einer Vollkasko Versicherung sich über die genauen Vertragsbedingungen zu informieren. 

Lese-Tipp: Du fragst dich, wer bei einem Motorschaden die Kosten übernimmt? Erfahre in unserem Artikel zum Thema „Wer zahlt bei Motorschaden?“ alles, was du wissen musst.


Was muss ich beachten, wenn ich einen Motorschaden meiner Versicherung melde?

Es ist wichtig, sich bei einer Vollkasko Versicherung vorab zu informieren, welche Dinge beachtet werden müssen. Folgende Punkte sind allerdings in den meisten Fällen zu beachten:

Der Schaden sollte so schnell wie es möglich ist, der Versicherung gemeldet werden. In den meisten Fällen kann bei einem Motorschaden die Versicherung über das Telefon oder über ein  Online-Formular kontaktiert werden. Der schnellste Weg bei einem Motorschaden die Versicherung zu erreichen ist das Telefon. Im direkten Gespräch kann sofort alles Weitere geklärt werden.

Wichtig ist es auch, den Schaden vollständig zu dokumentieren. Hier kannst Du Fotos von der Beschädigung am Fahrzeug und dem defekten Motor machen. Du solltest ebenso den Schadensverlauf genaustens aufzeichnen.

In der Regel wird bei einem Motorschaden die Vollkasko ein Gutachten erstellen lassen, damit der Schaden begutachtet und die Schadenshöhe ermittelt werden kann. Die Reparatur darf anschließend ausschließlich in Werkstätten durchgeführt werden, die von der Versicherung zugelassen sind. Wer dies nicht berücksichtigt, kann im schlimmsten Fall auf den Motorschaden Kosten sitzen bleiben.

Du möchtest Dein Auto mit einem Motorschaden und einer Vollkasko verkaufen? Fülle ganz einfach und schnell unseren Online -Rechner aus und verkaufe Dein Auto so schnell wie möglich von Zuhause aus!

Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen

Wir kaufen garantiert jedes Auto – Auch Defekt mit Unfall, Getriebe oder Motorschaden!
Jetzt kostenlos anbieten und mit uns zum Bestpreis verkaufen – garantiert!

Autobewertung

Wie hoch ist die Selbstbeteiligung bei einem Motorschaden in der Vollkaskoversicherung?

Es ist möglich, dass Du beim Anschluss der Vollkaskoversicherung mit Anbietern wie z.b. Huk, Allianz, Axa oder DEVK eine Selbstbeteiligung vereinbart hast. Einen Teil der Reparatur oder des Austausches des Motors musst somit Du selbst tragen. 

Wie hoch der Anteil der Selbstbeteiligung ist, kann allerdings pauschal nicht gesagt werden. Es hängt von verschiedenen Faktoren ab. Meistens liegt die Selbstbeteiligung zwischen 150 und 1000 Euro, je nachdem wie es im Vertrag vereinbart wurde. Falls Du Dir unsicher bist, frage beim jeweiligen Anbieter genaustens nach. Du musst Dich über die verschiedenen Vertragsbedingungen informieren, damit Du im Falle der Fälle keine unschöne Überraschung bekommst.


Wie hoch ist die Versicherungsprämie nach einem Vollkaskoschaden durch einen Motorschaden?

Wie hoch die Versicherungsprämie nach einem Motorschaden bei Vollkasko ist, hängt unter anderem von der Schadenshöhe, der Schadensfreiheitsklasse und der individuellen Vereinbarung im Vertrag mit dem ausgewählten Anbieter ab. 

In den meisten Fällen kommt es allerdings zu einer Erhöhung der Versicherungsprämie. Die Versicherungsgesellschaft schätzt das Risiko eines erneuten Schadens, nachdem ein Motorschaden über eine Vollkasko Versicherung abgewickelt wurde, höher ein und dadurch kann die Prämienerhöhung entstehen.

Du solltest Dir vor Abschluss einer Vollkaskoversicherung die genauen Vertragsbedingungen durchlesen. Das ist die beste und sicherste Option, um genaustens Bescheid zu wissen, was nach einem Motorschaden mit Vollkasko gemacht werden muss. 

Um Dein Auto mit einem Motorschaden und einer Vollkasko an uns verkaufen zu können, fülle unseren Online-Rechner bequem vom Sofa aus. Hole Dir noch heute Dein unverbindliches Angebot direkt zu Dir nach Hause!

Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen

Wir kaufen garantiert jedes Auto – Auch Defekt mit Unfall, Getriebe oder Motorschaden!
Jetzt kostenlos anbieten und mit uns zum Bestpreis verkaufen – garantiert!

Autobewertung

Wie kann ich mich vor einem Motorschaden schützen und was sind mögliche Ursachen für einen Motorschaden?

Ein Motorschaden ist für jeden Autobesitzer ein ärgerliches Ereignis und kann unter Umständen sehr teuer werden. Es gibt dennoch einige Maßnahmen, die das Risiko eines Motorschadens reduzieren. 

Wenn ein Motor überhitzt, kann es zu schlimmen Schäden führen. Es ist daher wichtig, regelmäßig den Kühlmittelstand zu überprüfen und gegebenenfalls Kühlflüssigkeit nachzufüllen. Ebenso wichtig ist es, in regelmäßigen Abstanden den Ölstand zu überprüfen und gegebenenfalls Öl nachzufüllen. Eine mangelnde Schmierung des Motors kann zu einer Überhitzung und damit zu einem Motorschaden führen. 

Im Laufe der Zeit verschleißt ein Motor und muss aus diesem Grund regelmäßig gewartet werden. Besonders die Öl- und Luftfilter sollten öfters ausgetauscht werden.

Auch eine falsche Betankung kann zu einem Motorschaden führen. Wer beispielsweise Benzin statt Diesel tankt, riskiert einen Motorschaden. Aus diesem Grund ist es wichtig, den richtigen Kraftstoff zu tanken. 

Auch ein schonender Umgang mit dem Fahrzeug wie zum Beispiel eine angemessene Geschwindigkeit und ein vorausschauendes Fahren kann dazu beitragen, den Verschleiß am Motor zu reduzieren. Durch eine regelmäßige Wartung durch eine Fachwerkstatt kann der Verschleiß und Schäden am Motor vermieden werden.

Ankauf-Hotline: +49 561 220736