Start » Magazin » Motorschaden durch Racechip?

Motorschaden durch Racechip?

Dein Auto hat durch Chiptuning einen Motorschaden erlitten und Du möchtest ihn nun verkaufen?

Dann bist Du auf fairautoverkaufen.de genau richtig! Wir kaufen Autos in jedem Zustand und stellen dabei sicher, dass Du den besten Preis erhältst. 

Beim Autoverkauf brauchst Du einen seriösen und zuverlässigen Käufer, der Dir einen fairen Preis bietet, daher bieten wir Dir eine kostenlose und transparente Bewertung Deines Fahrzeugs sowie einen schnellen Abtransport und Übernahme der Abmeldung. Du erhältst entweder Bargeld bei Abholung oder eine Überweisung – ganz wie Du es möchtest.

Kontaktiere uns jetzt, um Dein Auto an schnell und sicher zu verkaufen!

Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen

Wir kaufen garantiert jedes Auto – Auch Defekt mit Unfall, Getriebe oder Motorschaden!
Jetzt kostenlos anbieten und mit uns zum Bestpreis verkaufen – garantiert!

Autobewertung

Kann Tuning mit einem Racechip zu einem Motorschaden führen?

Motorschaden reparieren

Racechips sind eine Art von Zusatzgeräten zwischen den Motorsensoren, welche die Kennwerte der Motorsteuerung verändern, um höhere Leistung zu erzielen. Allerdings ist diese Performance-Steigerung mit einigen Nachteilen und auch Gefahren verbunden. Sie können unter anderem zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch führen als auch die Emissionsstandards Deines Fahrzeugs beeinträchtigen. Obwohl viele Tuning-Enthusiasten auf ihn zurückgreifen und ihn als effektiv und nützlich empfinden, kann ein Racechip zu einem Motorschaden mit ernsthaften Folgen führen. 

Beim Chiptuning mit Motorschaden als Folge ist oftmals eine inkorrekt durchgeführte Installation und somit falsch eingestellte Parameter die Ursache. Das kann dazu führen, dass das Fahrzeug schwieriger in der Handhabung, das Abgassystem negativ beeinflusst und die Abnutzung von Motorkomponenten beschleunigt wird. Wenn eine Tuningsoftware verwendet wird, die nicht vollständig auf die bereits installierte Software abgestimmt ist, kann dies außerdem zu Motorausfällen, übermäßig hohen Temperaturen und letztendlich sogar zu einem Motorschaden führen. Die Überhitzung des Motors zählt dabei zu den Hauptrisiken dieser Form des Tunings. 

Beim Chiptuning können neben einem Motorschaden auch weitere Risiken auftreten, zum Beispiel können nicht optimal eingestellte Parameter die Lebensdauer anderer Komponenten deutlich verkürzen und die Fahrbarkeit verschlechtern. Vor dem Chiptuning solltest Du Dich daher gründlich über die Risiken informieren als auch Deine gemachten Veränderungen den Behörden und der Versicherung melden, da ansonsten sowohl die Straßenzulassung als auch Versicherungsschutz erlischt.

Verkaufe Dein Auto trotz Motorschadens an uns und erhalte einen fairen Preis! Wir kaufen Dein Fahrzeug in jedem Zustand und sorgen für eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung. Jetzt Angebot anfordern!

Weitere Informationen rund ums Thema Chiptuning findest Du hier.

Lese-Tipp: Du bist auf der Suche nach Informationen zu „kat defekt motorschaden„? Dann solltest du unbedingt unseren Artikel dazu lesen! Hier erfährst du alles, was du wissen musst, um mit diesen Herausforderungen umzugehen.


Kann ich einen Racechip bevor ein Motorschaden eintritt wieder entfernen?

Die Rückrüstung Deines Fahrzeugs in den Serienzustand ist möglich und meistens relativ simpel zu bewerkstelligen. Wie genau das Chiptuning rückgängig gemacht wird, hängt aber von der Tuningart ab. Bei einer Neuprogrammierung des Motorsteuergeräts kann das Chiptuning einfach und innerhalb weniger Minuten wieder überschrieben werden, dafür solltest Du aber am besten die Originalsoftware aufbewahren. 

Tuning, das mittels einer Tuning-Box durchgeführt wurde, kann leicht rückgängig gemacht werden, indem die Box einfach zwischen dem Steuergerät und dem Motor entfernt wird. Diese wird bei Dieselmotoren normalerweise per Kabels am Common-Rail-Anschluss oder bei Benzinmotoren am Anschluss für den Saugrohrdruck und dem Anschluss vom Ladedruck angeschlossen. Sobald die Tuning-Box entfernt ist, wird das Fahrzeug wieder auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. 

Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen

Wir kaufen garantiert jedes Auto – Auch Defekt mit Unfall, Getriebe oder Motorschaden!
Jetzt kostenlos anbieten und mit uns zum Bestpreis verkaufen – garantiert!

Autobewertung

Gibt es eine Garantie für Chiptuning und ist ein Motorschaden dabei abgedeckt?

Bei eigens durchgeführten bzw. fremden Umbauten erlischt die Garantieleistung durch den Hersteller, allerdings nur auf die Komponenten, die durch das Tuning betroffen sind. Baust Du also einen Racechip ein und ein Motorschaden tritt auf, käme höchstens noch die Versicherung zur Kostendeckung infrage. Voraussetzung dafür ist, dass Du die Umbauten rechtzeitig dem Versicherer gemeldet hast, da andernfalls Regulierungsansprüche entfallen. In einigen Fällen kann es dazu führen, dass sich die Versicherung weigert, Deinen getunten Pkw weiter zu versichern oder auf den Abschluss einer Zusatzversicherung besteht, die die Folgen der beschleunigten Materialermüdung abdeckt. Auch eine Prämienerhöhung und Risikozuschläge sind bei Chiptunings keine Seltenheit und sollten von Dir mitbedacht werden.


Welche Wartungsintervalle sollte ich nach der Installation einhalten, wenn ich einen Racechip habe und einen Motorschaden vorbeugen will?

Auch nach dem Chiptuning solltest Du Dich weiterhin an die empfohlenen Serviceintervalle des Herstellers richten, die meisten Tuner raten aber zu kürzeren Ölwechselintervallen, etwa alle 10 000 km. 

Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen

Wir kaufen garantiert jedes Auto – Auch Defekt mit Unfall, Getriebe oder Motorschaden!
Jetzt kostenlos anbieten und mit uns zum Bestpreis verkaufen – garantiert!

Autobewertung

Welche Vorteile bietet der Racechip im Vergleich zu anderen Tuning-Methoden?

Neben dem Chiptuning gibt es auch das sogenannte Remapping, obwohl die Begriffe teilweise synonym verwendet werden, bestehen zwischen den beiden Methoden wesentliche Unterschiede. Beim Remapping wird, ohne den Einbau zusätzlicher Geräte, die Software des Motorsteuergeräts (auch ECU bzw. engine control unit) neu programmiert, um die Leistungsfähigkeit des Motors zu erhöhen. Dabei wird der zunächst eine Diagnose durchgeführt, um festzustellen, welche Bereiche der ECU-Software optimiert werden sollen. Die Parameter für die Einspritzung, Zündzeitpunkt und Luft-Kraftstoff-Verhältnis werden dann vom Tuner mithilfe der Software angepasst, um die Leistung des Motors zu steigern. Dies kann vor Ort geschehen oder durch Einschicken des Motorsteuergeräts an einen Profi-Tuner erfolgen.

Während sowohl Remapping als auch Chiptuning zur Verbesserung der Motorleistung führen können, bietet das Remapping meist eine feinere Kontrolle über die Anpassungen an die Motorparameter. Chiptuning hingegeben ist meistens einfacher und schneller durchzuführen und oft mit einer größeren Performance-Erhöhung verbunden als mit dem Remapping, da hier nur die Software im Steuergerät modifiziert wird, ohne baulichen Veränderungen am Motor.

Keine Zeit und keine Lust, Dich um den Verkauf Deines Autos zu kümmern? Bei fairautoverkaufen.de übernehmen wir alles für Dich! Kontaktiere uns jetzt und sicherere Dir ein unschlagbares Angebot!

Call Now ButtonAnkauf-Hotline: +49 561 220736