Start » Magazin » Thermostat Defekt: 3 Symptome, auf die Du achten solltest

Thermostat Defekt: 3 Symptome, auf die Du achten solltest

Ein Thermostat wird in Verbrennungsmotoren verbaut, um die Motortemperatur zu regulieren und ist ein wichtiger Bestandteil des Kühlsystems eines Fahrzeugs. Dieser ist dafür verantwortlich, den Motor innerhalb eines optimalen Temperaturbereichs zu halten.

Doch was passiert, wenn ein Thermostat defekt ist? Welche Symptome weist es auf?

Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen

Wir kaufen garantiert jedes Auto – Auch Defekt mit Unfall, Getriebe oder Motorschaden!
Jetzt kostenlos anbieten und mit uns zum Bestpreis verkaufen – garantiert!

Autobewertung

3 Symptome für ein defektes Thermostat erkennen

thermostat defekt symptome

Motor erreicht nicht die Betriebstemperatur

Wenn der Motor im Auto nicht seine normale Betriebstemperatur erreicht oder die Heizung im Fahrzeug nicht ausreichend warm wird, könnte dies auf ein Problem mit dem Thermostat hinweisen.

Bleibt das Thermostat im geschlossenen Zustand stecken oder öffnet nicht richtig, kann der Motor Schwierigkeiten haben, seine optimale Betriebstemperatur zu erreichen.

Ein defektes Thermostat kann ebenso verhindern, dass ausreichend warmes Kühlmittel in das Heizungssystem gelangt, was zu einer unzureichenden Wärmeabgabe führt. Die Heizung im Auto funktioniert in der Regel, indem sie die Wärme des Kühlmittels ausnutzt, das durch den Motor erwärmt wird.

Wenn das Kühlmittel nicht warm genug ist, wird auch die Heizung nicht ausreichend warm. Ist ein Thermostat defekt, können Symptome wie diese auftreten.

Der Motor überhitzt

Wenn die Temperaturanzeige im Armaturenbereich über 90 Grad ansteigt und auch dort bleibt, könnte dies darauf hinweisen, dass der Motor überhitzt. Dieses Problem kann tatsächlich durch ein Thermostat, welches defekt ist und Symptome verursacht, auftreten.

Dies ist der Fall, wenn das Thermostat dauerhaft geschlossen bleibt oder nicht korrekt öffnet.

Das Fahrzeug verbraucht mehr Kraftstoff

Wenn das Thermostat dauerhaft geschlossen bleibt oder nicht richtig öffnet, kann der Motor dazu neigen, unterhalb oder oberhalb seiner optimalen Betriebstemperatur zu arbeiten. So läuft der Motor zu kalt und neigt dazu, ineffizienter zu arbeiten, da die Verbrennung nicht optimal ist. Dies kann zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch führen.

Zudem kann ein defektes Thermostat dazu führen, dass der Motor länger braucht, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Dies könnte dazu führen, dass der Motor im Leerlauf oder bei niedrigen Geschwindigkeiten länger läuft, was den Kraftstoffverbrauch erhöht.

Lass Dein Auto hier von uns kostenfrei und völlig unverbindlich bewerten!

Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen

Wir kaufen garantiert jedes Auto – Auch Defekt mit Unfall, Getriebe oder Motorschaden!
Jetzt kostenlos anbieten und mit uns zum Bestpreis verkaufen – garantiert!

Autobewertung

Ursachen: Wodurch geht ein Thermostat kaputt?

Es gibt verschiedene Ursachen, wieso ein Thermostat kaputtgehen kann.

Wenn ein Thermostat defekt ist und Symptome aufweist, kann es daran liegen, dass das Thermostat verschlissen ist. Wie jedes mechanische Bauteil kann auch ein Thermostat im Laufe der Zeit verschleißen, da es ein Verschleißteil ist.

Die ständige Bewegung des Thermostatventils beim Öffnen und Schließen kann daher zu einer Abnutzung führen, was letztendlich zu einem Defekt führen kann.

Auch Verunreinigungen im Kühlsystem können die Ursache sein. Schmutzpartikel, Ablagerungen oder Verunreinigungen können sich im Kühlsystem ansammeln und dafür sorgen, dass das Thermostatventil blockiert oder die Bewegung behindert wird, was zu einem Ausfall führen kann.

Zudem können ein unzureichendes oder gestörtes Kühlsystem dazu führen, dass das Thermostat überbeansprucht wird. Wenn das Kühlmittel nicht richtig zirkuliert oder die Kühlerlüfter nicht ordnungsgemäß funktionieren, kann dies den Thermostat belasten und zu einem Defekt führen.

Wann sollte ich mit einem Thermostat-Defekt in eine Werkstatt?

Ist das Thermostat defekt und weist Symptome auf, wird das Thermostat immer durch ein Neuteil ersetzt, denn gebrauchte Autoersatzteile lohnen sich hier nicht. Bei einem Thermostat kann das Alter und der Verschleiß nicht auf den ersten Blick erkannt werden, daher kann bei einem gebrauchten Thermostat niemand garantieren, dass dieses noch voll funktionstüchtig ist.

Der Wechsel des Thermostats variiert je nach Fahrzeugmodell. In den meisten Fällen muss allerdings erstmal der Unterfahrschutz demontiert werden und das Kühlwasser abgelassen werden.

Ist dies erledigt, ist es in den meisten Fällen vonnöten, umliegende Bauteile und auch Wasserschläuche und Leitungen abzubauen, damit das Thermostatgehäuse für den Automechaniker gut zugänglich ist.

Das alte Thermostat kann so ausgebaut werden, während das neue Thermostat inklusive neuer Dichtung eingebaut wird. Wichtig ist es hier auch, dass der Kühlmittelkreislauf wieder neu befüllt wird und anschließend entlüftet wird, damit das neue Thermostat direkt ohne Probleme im Motor laufen kann.

Wenn das Thermostat defekt ist und Symptome aufweist, sollte dieser Defekt von Fachleuten behoben werden, da das Auswechseln eines Thermostats ohne Fachwissen schnell zu größeren Problemen führen kann. Das Kühlsystem eines Fahrzeugs ist ein komplexes Netzwerk aus Schläuchen, Leitungen, Pumpen und anderen Komponenten.

Zum kann der Zugang zum Thermostat je nach Fahrzeugmodell und Motoranordnung recht schwierig sein. Fehler bei der Demontage oder Montage können so zu Lecks oder anderen Problemen im Kühlsystem führen. Außerdem gibt es, wenn Du das Thermostat selbst austauschst und dabei etwas schiefgeht, keine Garantie oder Gewährleistung auf das eingebaute Ersatzteil.

Du möchtest wissen, wie viel Dein defektes Auto noch Wert ist? Fülle jetzt unseren kostenlosen Rechner aus!

Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen

Wir kaufen garantiert jedes Auto – Auch Defekt mit Unfall, Getriebe oder Motorschaden!
Jetzt kostenlos anbieten und mit uns zum Bestpreis verkaufen – garantiert!

Autobewertung

Mit welchen Kosten muss ich bei einem defekten Thermostat rechnen?

Ist ein Thermostat defekt, rutscht den meisten Menschen erstmal das Herz in die Hose, da mit Unsummen an Geld für den Austausch des Thermostats gerechnet wird. Die Materialkosten für die meisten Thermostate liegen allerdings zwischen 20 und 50 Euro.

Wer ein Auto mit einem modernen kennfeldgesteuerten Thermostat fährt, muss mit hier mit etwa 250 Euro rechnen.

Zu den Kosten für ein neues Thermostat kommen allerdings noch Kosten für das neue Kühlwasser und eventuell die Kosten für neue Dichtungen, was nochmal zwischen 8 und 70 Euro kostet. Des Weiteren dauert der Wechsel von einem defekten Thermostat zwischen einer und drei Stunden.

Bei einem Stundensatz von circa 100 Euro kommen demnach nochmal 100 bis 300 Euro auf Dich zu. Demzufolge kann ein Austausch des Thermostats zwischen 200 und 700 Euro liegen.

Call Now ButtonAnkauf-Hotline: +49 561 220736