Startseite » Magazin » Wann lohnt sich eine Reparatur am Auto nicht mehr?

Wann lohnt sich eine Reparatur am Auto nicht mehr?

Möchtest Du dein Auto verkaufen, bist aber nicht sicher, ob die Reparatur am Auto teurer wird als der Wert? Keine Sorge – fairautoverkaufen.de findet für Dich heraus, welchen Wert Dein Auto noch hat, ohne dass Du dich um Reparaturen sorgen musst. 

Aber wann lohnt sich eine Reparatur am Auto nicht mehr? Mit unserer langjährigen Erfahrung und unserem Fachwissen können wir diese Frage beantworten und Dir ein faires Angebot machen.

Wir übernehmen kostenlos den gesamten Ankaufsprozess für Dich – von der Bewertung über die Abholung bis zur Abmeldung. 

Vertraue auf uns und verkaufe Dein Auto noch heute zum bestmöglichen Preis!

Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen

Wir kaufen garantiert jedes Auto – Auch Defekt mit Unfall, Getriebe oder Motorschaden!
Jetzt kostenlos anbieten und mit uns zum Bestpreis verkaufen – garantiert!

Autobewertung

Wann lohnt sich eine Reparatur am Auto meist nicht mehr?

Wann lohnt sich eine Reparatur am Auto meist nicht mehr?

Eine Reparatur ist dann nicht mehr wirtschaftlich, wenn die Reparaturkosten die Hälfte des Restwerts übersteigen. Liegen sie oberhalb dieses Wertes, ist es oftmals sinnvoller, den Wagen in seinem aktuellen Zustand zu verkaufen oder verschrotten zu lassen. Zur Kosten-Nutzen-Analyse solltest Du die Mängel und Schäden, die der Wagen aufweist, auflisten und Dir Kostenvoranschläge von verschiedenen Werkstätten zur Reparatur ausstellen lassen. 

Diese Kosten stellst Du dem derzeitigen Verkaufswert des Wagens gegenüber, indem Du nach Vergleichsmodellen suchst, die dem gleichen Modell, Baujahr, Kilometerstand und ungefähren Zustand entsprechen. Die vergangenen Reparaturkosten solltest Du dabei jedoch unberücksichtigt lassen, da diese den aktuellen Marktwert des Autos nicht erhöhen. 

Sichere Dir den bestmöglichen Preis für Dein Auto und vermeide das Risiko von teuren Reparaturen. Jetzt bewerten lassen und Angebot anfordern!

Lese-Tipp: Du möchtest wissen, ob es sich lohnt, ein Auto mit Motorschaden zu reparieren oder zu verkaufen? Dann solltest du unbedingt unseren Artikel zum Thema „Motorschaden reparieren“ lesen. Hier erfährst du hilfreiche Informationen und nützliche Tipps, die dir bei der Entscheidung helfen.


Wie wirken sich das Alter, der Kilometerstand und der Zustand meines Autos darauf aus, ob eine Reparatur nicht mehr wirtschaftlich ist?

Handelt es sich um ein Altfahrzeug mit entsprechend hoher Laufleistung, bei dem weitere hohe Reparaturkosten zur Erhaltung der Fahrtüchtigkeit absehbar sind, lohnt sich die Instandsetzung oft nicht mehr. Diese rentiert sich nur dann, wenn die zukünftigen Instandhaltungskosten die Anschaffung eines neuen Autos nicht übersteigen. Insbesondere bei älteren Modellen kann die Reparatur am Auto teurer sein als der Wert selbst, da entsprechende Ersatzteile nicht mehr hergestellt werden oder nur als Einzelanfertigungen bei den Herstellern erhältlich sind. 

Auch Auslagen für die Wartung, die Pflege, den Kraftstoffverbrauch, die Versicherungen und die Steuern solltest Du in Deine Überlegungen mit einfließen lassen. Bist Du Dir unsicher, ob sich die Kosten und der Aufwand lohnen, solltest Du Dir eine Zweitmeinung von Fachwerkstätten oder erfahrenen Mechanikern einholen.

Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen

Wir kaufen garantiert jedes Auto – Auch Defekt mit Unfall, Getriebe oder Motorschaden!
Jetzt kostenlos anbieten und mit uns zum Bestpreis verkaufen – garantiert!

Autobewertung

Ab wann lohnt sich eine Reparatur am Auto nicht mehr, wenn Faktoren wie Steuern und Versicherungen mit einbezogen werden?

Ältere Autos haben oft eine höhere Steuerlast als neuere, da sie in der Regel einen höheren Hubraum und größeren Schadstoffausstoß haben. In Deutschland sind Fahrzeuge in verschiedene Schadstoffklassen von Euro 0 bis 6 eingeteilt, wobei Euro 6 die Klasse mit dem geringsten Schadstoffausstoß ist. Die Schadstoffklasse Deines Autos findest Du in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein), Punkt 14.1 gibt einen Code an, mit dem Du mithilfe des „Leitfadens zur Ermittlung der Schadstoffklassen von Nutzfahrzeugen“ des Bundesamts für Logistik und Mobilität die jeweilige Klasse bestimmen kannst. Die Schadstoffklasse beeinflusst die Höhe der Kfz-Steuer.

Der zweite Teil der KfZ-Steuer wird über den Hubraum und die Motorart ermittelt, je größer der Hubraum, desto höher die Steuer. Die genaue Berechnung erfolgt nach einem Schlüssel, der in der Fahrzeug-Zulassungsverordnung festgelegt ist. Der jeweilige Steuersatz wird dabei mit dem Hubraum in Kubikzentimetern multipliziert. Für Benziner zahlst Du demnach 2 Euro pro angefangene 100 cm³ und für Dieselfahrzeuge 9,5 Euro. Für Autos, die vor dem 1. Januar 2012 zugelassen wurden, gelten zudem etwas höhere Grenzwerte.

Die Höhe der Versicherungsprämie hingegeben ist noch komplexer und hängt von der Schadenfreiheitsklasse, der Fahrleistung, der Typklasse, dem Alter des Fahrzeugs und einigen weiteren Faktoren ab. Bei älteren Fahrzeugen ist die Prämie oft höher aufgrund des höheren Reparaturrisikos und des niedrigeren Fahrzeugwerts.

Eine Reparatur am Auto kann somit bei älteren Fahrzeugen aufgrund höherer Steuer- und Versicherungskosten sowie des niedrigeren Fahrzeugwerts und möglichen höheren Kraftstoffverbrauchs nicht mehr wirtschaftlich sein und sollte bei der Entscheidung Berücksichtigung finden.

Mehr Infos zur Berechnung der KfZ-Steuer findest Du hier.


Wann lohnt sich eine Reparatur am Auto nicht mehr, wenn ich ein Auto ohne Papiere verkaufen will?

In den meisten Fällen ist es illegal, ein Auto ohne Papiere zu verkaufen, es sei denn Du besitzt noch anderweitige Eigentümernachweise und verkaufst es als Schrottwagen. Die Beschaffung der Papiere und die Reparatur des Autos kann sich vor allem dann lohnen, wenn es sich um ein seltenes Modell handelt.

Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen

Wir kaufen garantiert jedes Auto – Auch Defekt mit Unfall, Getriebe oder Motorschaden!
Jetzt kostenlos anbieten und mit uns zum Bestpreis verkaufen – garantiert!

Autobewertung

Wann lohnt sich eine Reparatur am Auto nicht mehr im Vergleich zum Kauf eines neuen Wagens?

Neben der Abwägung zu den Reparaturkosten und Wiederverkaufswert solltest Du die langfristigen Betriebskosten wie Kraftstoffverbrauch, Versicherungen, Steuern und als auch Deine aktuellen Fahrbedürfnisse eines neuen Wagens berücksichtigen. 

Außerdem solltest Du bedenken, dass ältere Autos oft anfälliger für weitere Reparaturen werden können und somit weitere hohe Kosten verursachen können. Es kann sich also lohnen, eine Neuanschaffung in Betracht zu ziehen, insbesondere wenn Dein derzeitiges Auto bereits viele Jahre auf dem Buckel hat und oft reparaturbedürftig ist.

Möchtest Du Dich von Deinem alten Auto trennen und ein neues kaufen? fairautoverkaufen.de bietet Dir einen unschlagbaren Service zum Autoankauf! Lasse es jetzt  bewerten und sichere Dir den bestmöglichen Preis!

Call Now Button+49 561 22073604